Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Form und Sensibilität. Leiblichkeit in den Künsten

Universität Witten-Herdecke

Organisation: Prof. Dr. Christian Grüny

Ort: Haus Witten
Musiksaal
Ruhrstr. 86
Witten


MONTAG den 9. September 2013

14:00 Begrüßung und Einführung (Christian Grüny)

Theorien (Moderation Emmanuel Alloa)

14:30-15:30 Inga Römer: Ethik und Ästhetik bei Kant und Levinas
15:30-16:30 David Espinet: Êtres de fuite
Zum Ereignischarakter ästhetischer Ideen bei Kant, Merleau Ponty und Proust

Bewegungen (Moderation Thomas Bedorf)
17:00-18:00 Jörg Sternagel: Leiblichkeit und Schauspielkunst

18:00-20:00 Christoph Falke: 17 Silben in Bewegung

*

DIENSTAG den 10. September 2013

Störungen (Moderation Tobias Klass)

9:30-10:30 Andreas Cremonini: Bildstörung. Zu Gerhard Richters übermalten Fotografien

10:30-11:30 Stefan Kristensen: Das unsinnige Bild
Autismus und Bildproduktion bei Bettelheim und Deligny
12:00-13:00 Friedrich Balke: Pathosformeln der Defiguration

Positionen (Moderation Pascal Delhom)
14:00-15:00 Kathrin Busch: Passivität. Zu einer Ästhetik der erschwerten Form
15:00-16:00 Claus Volkenandt: Somatische Defizite. Positionen künstlerischer Medienkritik


Felder (Moderation Alexander Jakobidze Gitman)
16:30-17:30 Norbert Axel Richter: Grundlinien einer Ontologie der Kleidung
17:30-18:30 Christian Grüny: Auge und Hand, Ohr und Stimme
Künstlerisches Handeln als Artikulation von Sinnlichkeit

19:00-20:00 Abschlussdiskussion

 

FLYER